30. März 2011

Kenia - Tag 14 - Abschied von Kenia






Nun war er da - der letzte Tag in Kenia.

Um sieben Uhr gings auf den Kopje, zusammen mit dem Ranger Steve, der viel Interessantes zu erzählen wusste. Danach gabs Frühstück und schon gings Richtung Mombasa. Der Flug würde tatsächlich erst um 22.15 Uhr starten, also besorgte uns Margit noch ein Zimmer im Hotel, damit wir uns bis dahin ausruhen konnten. Ein Besuch der Altstadt verkürzte uns den Nachmittag. Danach fuhr uns ein Taxi zum Flughafen und schon bald sassen wir im Flieger Richtung Heimat.

Für mich gingen diese zwei Wochen rasend schnell vorbei, so viel hätte ich noch tun wollen, so viel hätte es noch zu tun gegeben. Was oder besser gesagt wer mir am meisten fehlte, war Meke, mit dem ich in dieser Zeit zwar unregelmässig regelmässig skypte, aber es ist halt doch nicht das gleiche, wenn der Partner selber mit dabei ist oder ob man nur davon erzählen kann, was man alles erlebt hat.

Das waren sie, meine/unsere zwei Wochen in Kenia... viel erlebt, viel gesehen, viel gehört, viel getan... sie werden unvergesslich bleiben, diese 14 Tage.

Ich danke allen, die an dieser "Expedition" beteiligt waren, ohne sie jetzt namentlich aufzählen zu wollen, weil ich bestimmt jemanden vergessen würde. Jeder hat seinen Anteil dazu beigetragen, dass die Reise zu einem Erfolg wurde und ich hoffe, ich wünsche es mir von ganzem Herzen, dass das neue Haus, das neue Zuhause für die Kinder, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen können, in absehbarer Zeit auf dem Grundstück in Ikanga gebaut wird und wenn schon nicht mit grossem Luxus, dafür mit viel Liebe gefüllt und unter kompetenter Leitung geführt werden kann.

Asante sana!

Sonja

Kommentare:

  1. Sonja das ist das wichtigste, gesagt in Deinen Worten "dass das neue Haus, das neue Zuhause für die Kinder, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen können, in absehbarer Zeit auf dem Grundstück in Ikanga gebaut wird und wenn schon nicht mit grossem Luxus, dafür mit viel Liebe gefüllt und unter kompetenter Leitung geführt". Du hast Afrika nun in Deinen Herzen und dieses Gefühl ist wunderschön.
    Liebe Grüsse sendet Dir Dani

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dani und alle anderen, vielen herzlichen Dank für eure Kommentare zu unserem Reiseblog.
    Ich danke auch dir Sonja, für das Schreiben dieses Blogs.
    Liebe Grüsse Lisa

    AntwortenLöschen
  3. DANKE - ASANTE SANA - THANK YOU , daß du uns an all deinen schönen erlebnissen im kreise deiner kenyafamily hast teilhaben lassen.
    du bist jetzt schon ein teil davon !
    liebe grüsse
    christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa - einfach großartig was das team der Kenyhilfe leistet - und ein großes Danke, daß wir "mit dabei" sein dürfen
    GLG Sandra

    AntwortenLöschen

Asante sana für Euren netten Kommentare.

Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.